Kultur-Veranstaltungen in der Eifel

Eifel.de - Kultur-Veranstaltungen

01.02.2020: „Überall ist Wunderland – überall ist Leben“ – ein Ringelnatz-Abend im Casino Euskirchen (in Innenstadt)
Joachim Ringelnatz, 1893 als Hans Gustav Bötticher in eine angesehene Familie hineingeboren, war ein absoluter Querdenker, allergisch gegen Obrigkeiten, und führte ein – nicht nur für die damalige Zeit – sehr unangepasstes Leben. Er wurde des Gymnasiums verwiesen, versuchte zunächst sein Glück als Seemann und übte danach zahllose (Neben-)Berufe aus. Erst Mitte der 20er Jahren wurde er als „reisender Vortragskünstler“ auf Bühnen im gesamten deutschsprachigen Raum bekannt. Wenig verwunderlich ist, dass Ringelnatz nach der Machtergreifung der Nazis im Jahre 1933 ein Auftrittsverbot erhielt. Er starb nur ein Jahr später, verarmt, aber unvergessen! Sein Ruhm ist seit 1945 ständig gewachsen. Der kölsche Mundartdichter und bekennende Ringelnatz-Bewunderer Peter Richerzhagen bringt den Besuchern auf unvergleichliche Art und Weise die Welt des Joachim Ringelnatz nahe. Ein Abend zum Schmunzeln, Lachen und Nachdenken! Für stilvolle Begleitung sorgt die Kölner Mundartgruppe „de Büggel“ mit alten Liedern aus Köln. Da der ursprüngliche Termin im Rahmen der CASINALE 2019 krankheitsbedingt ausfallen musste, findet die Lesung im Casino Euskirchen nun am Samstag, den 1.2. statt (Beginn: 20.00 Uhr; Einlass ab 19.00 Uhr). Karten im Vorverkauf sind zu € 12,00 (ermäßigt € 10,00) im SVE-Center Euskirchen (Oststr. 2-4) und der Buchhandlung Rotgeri erhältlich oder können unter karten@casinoverein.eu vorbestellt werden (Abendkasse € 14,00 / ermäßigt 12.00).
>> Mehr lesen

08.04.2020: Aufbrechen und Ostern entgegen gehen – Wandern mit Leib und Seele in der Karwoche (in Schleiden)
Tagesetappen im Nationalpark: ca. 15km, Unterbringung in Vogelsang. Anmeldung und Informationen beim Nationalpark-Seelsorger Georg Toporowsky E-Mail georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder unter www.nationalparkseelsorge.de.de
>> Mehr lesen

26.04.2020: Literaturcafé und Lesung mit Willi Achten (in Simmerath)
Literaturcafé und Lesung mit Willi Achten aus seinem neuen Buch „Die wir liebten“, das Anfang März im Buchhandel erscheint. In glühenden Bildern erzählt Willi Achten vom spannungsvollen Jahrzehnt der Siebziger Jahre, dem unauflösbaren Band zwischen Geschwistern und vom Aufbruch einer Generation, die dem dunklen Erbe ihrer Eltern mit aller Entschiedenheit entgegentritt. Musikalisch begleitet wird die Lesung von Heribert Leuchter. Einlass 15:30 h zu Kaffee, Tee und Gebäck. Eintrittskarten zum Preis von 5,00 € sind im Vorverkauf und an der Tageskasse in der Bücherei erhältlich.
>> Mehr lesen

05.06.2020: Aufbrechen und Heilung erfahren – Kräuter und die innere Verbundenheit der Schöpfung (in Schleiden)
Tagesetappen im Nationalpark: ca. 15 km. Unterbringung in Einruhr. Anmeldung und Informationen beim Nationalpark-Seelsorger Georg Toporowsky E-Mail georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder unter www.nationalparkseelsorge.de
>> Mehr lesen

11.06.2020: Fronleichnam am Rursee (in Rurberg)
Gemeinsames Fronleichnamsfest aller Pfarrgemeinden in Simmerath am Rursee. 07.15 Uhr in Einruhr Auszug der Prozession und 07.30 Uhr Abfahrt des Schiffes von Einruhr nach Rurberg. 08:00 Uhr Abfahrt des Schiffes von Woffelsbach nach Rurberg. 08:30 Uhr Festmesse am Antoniushof; anschließend (Schiffs-)Prozessionen. Schiffskarten im Vorverkauf: - Pfarrbüro Simmerath, Tel. 02473/ 1257 - Rursee-Touristik in Einruhr, Tel. 02485-317 - oder am Veranstaltungstag an den Anlegestellen.
>> Mehr lesen

02.10.2020: Aufbrechen und danken – Wandern mit Leib und Seele im Nationalpark Eifel (in Heimbach)
Tagesetappen im Nationalpark: ca. 15 km. Unterbringung in Heimbach. Informationen und Anmeldung beim Nationalpark-Seelsorger Georg Toporowsky E-Mail georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder unter www.nationalparkseelsorge.de
>> Mehr lesen

30.10.2020: Aufbrechen und Gottes Schöpfung genießen – Ein Fest im Sinne des Indian Summer (in Heimbach)
Tagesetappen im Nationalpark: ca. 15 km, Unterbringung in Einruhr. Informationen und Anmeldung beim Nationalpark-Seelsorger Georg 30Toporowsky E-Mail georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder unter www.nationalparkseelsorge.de
>> Mehr lesen

06.12.2020: Aufbrechen und ankommen – Adventliche Wanderung im Nationalpark Eifel (in Herhahn)
Tageswanderung von ca. 6 Stunden Informationen und Anmeldung beim Nationalpark-Seelsorger Georg Toporowsky E-Mail georg.toporowsky@bistum-aachen.de oder unter www.nationalparkseelsorge.de
>> Mehr lesen

Eifel.de - Comedy/Kabarett-Veranstaltungen

24.01.2020: „Bullshit ist kein Dünger“ - Kabarett von und mit Frederic Hormuth (in Innenstadt)
Trump twittert, Gauland giftet, Naidoo nölt und im Radio lärmt dieser Seitenbacher. Wir sind einem stetig wachsenden Strom an Kakophonie ausgesetzt, in dem Orientierung Not tut. Da kommt Frederic Hormuth ins Spiel. Der vielfach preisgekrönte Kabarettist und Musiker übernimmt in seinem neuen Programm die Rolle des Navigators und liefert mit seinen Songs und Texten maximal pointierte Antworten auf Fragen wie: Woran erkenne ich Bullshit? Wer sagt mir, wenn ich selbst welchen produziere? Was halten die Außerirdischen, die Russen, der Islamist oder Horst Seehofer davon? Hormuth findet den Bullshit überall - bei der Bundeswehr, im Krankenhaus, im Fußball, auf dem Arbeitsmarkt, im Kabarett und zu Hause und sinniert über die Möglichkeiten seiner Entdeckung und Entsorgung. Wenn er die Bühne betritt, hält er mit seinem leuchtend roten Notaus-Taster die Maschinerie unseres hochtourigen Alltags an um zu schauen, was passiert ist und wen es erwischt hat, aber auch um kabarettistisch Erste Hilfe zu leisten mit schmerzlindernden, hochdosierten Gags und Liedern. Nach zwei Stunden satirischer Wartungsarbeiten hat das Publikum so viel gelacht und gedacht, dass es wieder fit ist für den täglichen Wahnsinn außerhalb der Bühne. Der Auftritt am Freitag, den 24. Januar 2020 im Alten Casino Euskirchen beginnt um 20.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr). Karten im Vorverkauf zum Preis von € 16,00 (ermäßigt € 14,00) sind in der Buchhandlung Rotgeri (Euskirchen) und dem SVE KundenCenter (Euskirchen) erhältlich oder können unter karten@casinoverein.eu bestellt werden (Abendkasse € 18,00 / ermäßigt. € 14,00). Weitere Infos unter www.casinoverein.eu und https://frederic-hormuth.de
>> Mehr lesen

05.04.2020: Kabarett Weibsbilder - Malle-Diven (in Wolsfeld)
Ausgebrannt am Sommerstrand Mit Traummann ans Mittelmeer oder mit Oma zur Ostsee? Bier auf Balkonien oder Barcadi auf Bali? Einer für Alle oder alle auf Malle? Was verbinden wir Deutsche mit Urlaub? Kaum ein Thema spaltet die Geschmäcker so sehr, wie die jährlich wiederkehrende arbeitsfreie Zeit. Wo geht’s hin und was muss mit? Da die Damen des Kabarett- und Comedyduos Weibsbilder noch immer unbemannt durchs Leben laufen müssen, wollen Claudia Thiel und Anke Brausch diesmal ihr Glück bei einer Single-Kreuzfahrt suchen, um in hoffentlich ruhigen Gewässern im Ehehafen anzulegen. Was sie dort erleben oder eben nicht, erfahren Sie in ihrem neuen zweistündigen Programm. Für die Weibsbilder heißt es jedenfalls „MalleDiven- Ausgebrannt am Sommerstrand“. Einlass: 17.00 Uhr Vorverkauf über Ticket Regional
>> Mehr lesen

Eifel.de - Theater-Veranstaltungen

01.02.2020: Schwaaz jeschlaach (in Bad Münstereifel)
Das Ensemble besteht schon seit fast 20 Jahren und hat es immer bestens verstanden, das Publikum zum Lachen zu bringen. Die Inszenierungen stammen allesamt aus der Feder ihres Leiters Karl Roberz, der neben seiner Tätigkeit als Autor auch ein bühnenerfahrener Regisseur und ein verschmitzt-humorvoller Darsteller ist. Selbst wenn man des Eifeler Dialektes nicht mächtig ist (was man aber besser sein sollte), überzeugen allein schon die Situationskomik und die Aktionen der Schauspielerinnen und Schauspieler. Sie verstehen es immer wieder, nicht nur den diskreten Charme und die Eigentümlichkeiten der Bewohner dieses Landstrichs zwischen Aachen und Trier auf den Punkt zu bringen, sondern dabei auch auf höchst unterhaltsame Weise die Lachmuskeln der Zuschauer zu strapazieren und damit die Säle zu füllen. Dies dürfte auch für ihren Auftritt im Kulturhaus gelten, bei dem das Ensemble ein Theaterstück in zwei Akten und natürlich in Mundart präsentiert. Die Handlung spielt kurz nach dem Zweiten Weltkrieg: Bauer Anton hat zwei Hausschweine geschlachtet. Eins offiziell, eins sogenannt „schwarz“, was strafbar ist. Als die Kontrolleurin vom Landratsamt zur Hausdurchsuchung kommt, muss die schwarze Sau verschwinden. Aber wohin mit dem Biest, vergraben, verstecken? Die Kontrolleurin darf auf keinen Fall die Sau finden. Karten gibt es an der Tageskasse; es wird empfohlen, unter 0 22 57 – 44 14 oder unter kulturhaus@theater-1.de zu reservieren. Reservierungswünsche, die erst am Tag der Veranstaltung eingehen, können möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden.
>> Mehr lesen

15.02.2020: Das Rotkäppchen-Masaker (in Bad Münstereifel)
Die Inszenierung „Das Rotkäppchen-Massaker“ hat mittlerweile eine erstaunliche Anzahl von Liebhabern gefunden, die sich alle das Stück noch einmal wünschten. Deshalb kommen die beiden Schauspieler und Betreiber vom „Kulturhaus theater 1“, Christiane Remmert und Jojo Ludwig, diesem Wunsch gern nach und spielen ihre Inszenierung für Liebhaber von skurrilem Humor, die anscheinend mittlerweile Kultstatus erlangt hat: „Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ Leider leben nicht mehr allzu viele, nur noch Rotkäppchen und der Wolf. Die beiden haben dann auch geheiratet. Ein unglaubliches Massaker hat diese Hochzeit begünstigt. So geben der plötzliche Atemstillstand der überparfümierten Souffleuse, Krämers Genickbruch oder Elvis Presleys bis heute verschwiegene tödliche Schädelfraktur nach wie vor Rätsel auf. Dabei begann alles so harmlos: „Es war einmal eine kleine süße Dirne, die hatte jedermann lieb, der sie nur ansah; am allerliebsten aber ihre Großmutter, die wusste gar nicht, was sie alles dem Kinde geben sollte. Einmal schenkte sie ihm ein Käppchen von rotem Sammet, und weil ihm das so wohl stand und es nichts anderes mehr tragen wollte, hieß es nur das Rotkäppchen ...“ Das „theater 1“ hat mit dieser Inszenierung eine Komödie geschaffen, die weder ein süßliches Rotkäppchen-Märchen noch ein grausiges Massaker ist. Vielmehr werden Freunde von schrägem und schwarzem Humor hierbei voll auf ihre Kosten kommen, denn es hat mitunter den Anschein, als ob „Monty Python“ bei der Regie Pate gestanden hat. So könnte man sich fragen, was Abraham Lincoln, „Vom Winde verweht“, „Titanic“, der Jäger aus Kurpfalz oder Eduard Zimmermann von „Aktenzeichen XY - ungelöst“ in einem Grimm’schen Märchen zu suchen haben. Oder ob die Pannen auf der Bühne echt sind oder inszeniert. Könnte man sich fragen, muss man aber nicht, denn soviel sei verraten: Die Pannen sind inszeniert. Für Irritationen und chaotische Zustände auf der Bühne übernimmt niemand die Verantwortung, mit Ausnahme des Schicksals, das in dieser Inszenierung persönlich anwesend ist, die Fäden in der Hand hält und sie auf vergnügliche Weise verwirrt und verknotet. Karten gibt es an der Tageskasse; es wird empfohlen, unter 02257/4414 oder unter kulturhaus@theater-1.de zu reservieren. Reservierungswünsche, die erst am Tag der Veranstaltung eingehen, können möglicherweise nicht mehr berücksichtigt werden.
>> Mehr lesen

06.11.2020: Theateraufführungen in Eicherscheid (in Eicherscheid)
Theateraufführungen in Eicherscheid seitens der Landfrauen. Weitere Infos und Kartenvorverkauf unter Tel. 02473-1396, Nahkauf Eicherscheid
>> Mehr lesen